Die Mobilitätsräume erfüllen unterschiedlichste Funktionen. Sie sind Bewegungs- und Aufenthaltsraum zugleich. Frau Dr. Saskia Hebert stellt sich in ihrem Vortrag den Fragen: Was passiert eigentlich mit diesen Räumen, wenn wir so weiter machen? Was sind die Anforderungen an unsere Mobilitätsräume der Zukunft? Was sind wünschenswerte Mobilitätsräume? Wie können wir den Mobilitätsraum neu organisieren?

3 Antworten

  1. Warum folgt Braunschweig nicht den Impuls anderer Städte und setzt Pop-Up Radwege um?

    Rating: 5.00/5. From 2 votes.
    Please wait...
  2. Ist es überhaupt vorstellbar, dass wir auch solche experimentelle Ptojekte umsetzen?

    Rating: 5.00/5. From 1 vote.
    Please wait...
  3. Braunschweig ist experimentierfreudig und hier haben bereits einige Experimente stattgefunden!?
    Wohl nur an der HBK, in Seminaren!
    Bestes Beispiel, die auch im Vortrag genannten PopUp Radwege! Im Planungsausschuss konnte man sehen, wie die Verwaltung sich mit Händen und Füßen dagegen gewehrt hat und darin von einigen Parteien unterstützt wurde.
    Die Gefahr, es könnte sich ja herausstellen, das es funktioniert!?

    Forderung für den MEP:
    Jedes Jahr mindestens ein Experiment zu Mobilitätsräumen der Zukunft!

    Rating: 4.00/5. From 2 votes.
    Please wait...

Kommentare sind geschlossen.