Die Corona-Pandemie beeinflusst unseren Alltag und damit auch unsere Mobilität. Sind wir anders unterwegs als zuvor? Bernhard Fehr und Kathrin Karola Viergutz vom Institut für Verkehrssystemtechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) in Braunschweig stellen dar, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf unsere Mobilität bereits hat. Ebenso beleuchten sie, welche Chancen sich daraus für die Weiterentwicklung unseres Mobilitätssystems sowie die Zukunft unserer Städte ergeben.

 

4 Antworten

  1. Wird es langfristige Auswirkungen auf unsere Mobilität geben?

    No votes yet.
    Please wait...
  2. Werden öffentliche Verkehrsmittel in Zukunft unbeliebter, da dort das Ansteckungsrisiko größer ist?

    No votes yet.
    Please wait...
  3. Während des Sommers sind viele Menschen von den Öffis auf das Fahrrad umgestiegen, da im Individualverkehr die Ansteckungsgefahr als geringer eingeschätzt wird. Besteht aus Ihrer Sicht die Tendenz, dass wir uns im Winter alle Autos zulegen? Steigt dadurch langfristig gesehen der Pkw-Anteil am Modal Split?

    No votes yet.
    Please wait...
  4. Warum immer die Stadt neu gestalten? Ist doch voll ok, so wie es Jetzt aussieht. Wir haben keinen Stau, keine dreckige Luft, Fahrrad hat Ampeln, Menschen spatzieren auf dem Schlossplatz. Das Bild ist schon ziemlich doof, das am Schluss.

    Rating: 2.33/5. From 3 votes.
    Please wait...

Kommentare sind geschlossen.