Danke für eure tolle Online-Beteiligung!
Knapp 250 Personen haben uns über 3.200 Rückmeldungen zu unseren Fragestellungen dargelassen.

Hintergrund

Grundstein des Prozesses ist das Zusammenspiel zwischen Öffentlichkeit und Fachplanung. Die wesentlichen Meilensteine des Prozesses werden zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern gestaltet und die Richtung des MEP mit der Öffentlichkeit festgelegt. Der Mobilitätsentwicklungsplan wird somit gleichermaßen zum Produkt von und für die Braunschweigerinnen und Braunschweigern.

Beteiligung 2020

Die Europäische
Mobilitätswoche 2020

Die Europäische Mobilitätswoche 2020 (EMW) kennzeichnet den öffentlichen Startpunkt der ersten Beteiligungsphase. Die EMW, aber insbesondere die weiterführenden Beteiligungsformate (Mobilitätswerkstatt), widmen sich in dieser Phase der Analyse der Mobilitätssituation in Braunschweig. Hierzu werden, durch verschiedene Dialogformate, die Bürgerinnen und Bürger zur Qualität der verschiedenen
Infrastrukturen und Verkehrsträgern auf regionaler, städtischer und Quartiersebene befragt. Ziel ist es, Lücken und Mängel im
Verkehrsnetz festzustellen und somit die Analyse der Planungsbüros zu ergänzen.

Onlinedialog
2020

Parallel zur EMW startet der Onlinedialog. Dieser ermöglicht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, die Mobilitätssituation auf regionaler, stadtweiter und quartierspezifischer Ebene zu analysieren und zu bewerten. 

Mobilitätswerkstätten
2020

In Form von vier halbtägigen Infoständen an prominenten, zentralen öffentlichen Orten wird der Prozess und die Beteiligung des MEP auch im Stadtraum sichtbar. Die Infostände sind gekoppelt an eine mobile Ausstellung. Die Ausstellung illustriert den Prozess und dient als kontaktloses analoges Informationsmedium. Zudem besteht die Möglichkeit, sich über einen MEP-Fragebogen auch auf analogen Wege zu beteiligen. 

Beteiligung 2021

Mobilitätswerkstatt
2021

Im Rahmen der Mobilitätswerkstatt wird eine breite Öffentlichkeit eingeladen, die zukünftige Leitbilder und Handlungsfelder der Braunschweiger Mobilität zu diskutieren, zu bewerten und neue Leitbilder zu erarbeiten. Die Mobilitätswerkstatt findet voraussichtlich im Frühjahr 2021 statt.

Onlinedialog
2021

Parallel zur Mobilitätswerkstatt startet ein Onlinedialog. Dieser setzt die Inhalte der Mobilitätswerkstatt digital um und ermöglicht allen interessierten Braunschweigerinnen und Braunschweigern, sich auf spielerische Weise mit möglichen Leitbildern der Mobilität in Braunschweig auseinander zu setzen und neue Leitbilder zu entwerfen.

EMW
2021

Der MEP ist wieder Teil des Programms der europäischen Mobilitätswoche 2021. Während einer eintägigen Veranstaltung können die ausgearbeiteten Szenarien der Fachplanenden bewertet und diskutiert werden.

Die Ergebnisse der Bürgerinnen und Bürger liefern Hinweise für die Planenden, welches Zielszenario vorrangig konkretisiert werden sollte.

Beteiligung 2022

Mobilitätswerkstätten
2022

Im Rahmen der dritten und letzten Mobilitätswerkstatt findet die letzte große Beteiligungsveranstaltung statt. 

Das Zielszenario und die Maßnahmen werden zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert und bewertet. Daraus können Prioritäten für die Umsetzungsplanung abgeleitet werden.

Mobilitätsforum
2022

Das Mobilitätsforum bildet den feierlichen Abschluss des öffentlichen Prozesses zum Mobilitätsentwicklungsplan.

Die Ergebnisse werden als Ausstellung aufbereitet und dargestellt. Verantwortliche kommen auf einem Podium zusammen, blicken positiv auf den Prozess und die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger zurück und geben einen Ausblick in die Zukunft. Dadurch wird das Forum zum Treffpunkt interessierter Fachöffentlichkeit, Politik, Verwaltung und interessierten Bürgerinnen und Bürgern von Braunschweig.

No votes yet.
Please wait...